PDF-Export mit Word

Ab Office 2007 SP2 hat Microsoft in Word und auch in den anderen Applicationen der Office-Suite wie Powerpoint, Excel und Publisher einen einfachen PDF-Export integriert, der eine oft akzeptable Druckqualität ohne weitere Hilfmittel ermöglicht.

Sie erreichen den Export über die Office-Schaltfläche --> Speichern unter --> PDF und können für unseren Digitaldruck die voreingestellten Auswahloptionen direkt  übernehmen. Bilder mit hohen Bildauflösungen werden jedoch trotz Auswahl der Option Standard beispielsweise in Word 2013 auf etwa 200dpi in der PDF-Datei heruntergerechnet.

Für qualitative hochwertige PDF-Dateien verwenden Sie bei hohen Ansprüchen bitte unsere PDF-Erstellungsempfehlungen über die PDF-Druckertreiber von Adobe oder den PDF_Creator.

Wichtige Informationen zu Layout und PDF Erstellung mit Word

Bitte beachten Sie, dass Word als Textverarbeitungssoftware und nicht für die professionelle Gestaltung von grafischen Druckvorlagen konzipiert ist.

Sollten Sie dennoch Druckvorlagen mit Word gestalten beachten Sie bitte folgende Ratschläge :

Aktivieren Sie unter Optionen -> Erweitert -> Bildgrösse und Qualität  die Option Bilder in Datei nicht komprimieren um ein herunterrechnen Ihrer eingefügten Bilder beim Speichern Ihrer Worddatei zu verhindern.

Fügen Sie Bilder und Grafiken immer über Einfügen -> Bilder und nicht über Copy&Paste in Ihr Worddokument ein.

Vermeiden Sie insbesondere bei älteren Wordversionen vor Word 2013 wenn möglich Fülleffekte wie Farbverläufe, da diese bei der PDF-Erstellung sowohl mit dem PDF-Export, als auch über professionelle PDF-Druckertreiber wie Adobe-PDF(Distiller) oder PDF-Creator nicht korrekt umgesetzt werden können.

Legen Sie zu Beginn Ihrer Arbeit Ihr Dokument über Seitenlayout hinsichtlich Seitenränder, Orientierung und Größe korrekt an. Insbesondere ist hier die Seiten größe Ihres Dokumentes relevant.

 

Finden Sie bei den angebotenen Standardseitenformaten nicht Ihr gewünschtes Format, so können Sie über weitere Papierformate  eine benutzerdefinierte Seitengrösse festlegen.

Für einen randlosen Druck definieren Sie bitte ein Format, welches rundherum 3mm grösser ist als Ihr Endformat und verwenden diese umlaufenden 3mm als Beschnittzugabe. Hier finden Sie weitere Informationen für Grundlayout mit randlosem Druck.

Alle Screenshots wurden mit Word von Office 2013 (SP1) unter Windows 7 erstellt.