PDF-Export mit Scribus

Um über die Exportfunktion des freien DTP-Programms Scribus PDF/X-3 konforme PDF-Dateien erstellen zu können, benötigen Sie ausserdem Ghostscript auf Ihrem PC.

Exportieren Sie Ihr Scribus-Dokument mit Datei / Exportieren / als PDF Speichern und legen unter der Registerkarte Allgemein einen Dokumentnamen fest. 

Wählen Sie unter Kompatibilität PDF/X-3 und aktivieren Sie Höchste Bildauflösiung 300dpi.

Unter der Registerkarte Schriften wählen Sie Alle einbetten um alle in Ihrem Dokument verwendeten Schriften vollständig in die PDF-Datei einzubetten.

Hinweis : Um Schriften vollständig in das PDF-Dokument einbetten zu können deaktivieren Sie dazu unter Dokument einrichten / Schriften die Option Unterteilen für Ihre verwendeten Schriften.

Schriften die in Kurven umgewandelt werden, können zwar gedruckt werden, sind aber nicht mehr in der Druckvorstufe bei Bedarf bearbeitbar. Dies verhindert oder erschwert unter Umständen eine erforderliche Bearbeitung / Korrektur Ihrer Druckdaten.   

Unter der Registerkarte Prepress aktivieren Sie bei randlosem Druck Schneidemarken und geben als Versatz 2,5mm an.

Ebenfalls erforderlich nur für den randlosen Druck sind die Vorgaben des Anschnitts unter Anschnitteinstellung. Idealerweise haben Sie Ihrem Dokument beim Erstellen den benötigten Anschnitt von rundherum 3mm bereits zugewiesen und können so einfach die Option Dokumenteinstellung für Anschnitt verwenden aktivieren.

Als Ausgabeprofile wählen Sie noch Coated FOGRA39.