Die verschiedenen Bindungsarten

In unserem Online-Shop werden die zum jeweiligen Produkt passenden Bindungsarten zur Auswahl angezeigt.
Abhängig vom Produkt stehen folgende Bindungsarten zur Verfügung:

Hardcover mit PUR-Klebebindung

Bei dieser extrem hochwertigen Bindeart wird der Buchblock mit einer PUR-Klebebindung in eine feste Umschlagspappe von 2,5 mm Dicke eingehängt.
Für die PUR-Klebebindung wird ein Polyurethanklebstoff verwendet, der eine sehr gute dauerhafte Haltbarkeit auch bei Inhaltspapieren mit höheren Grammaturen garantiert.
Bitte beachten Sie, dass die Umschlagsinnenseiten von Hardcover-Büchern nicht bedruckt werden können. Es können Blockstärken von 3 mm bis 50 mm verarbeitet werden. Für Hardcoverbücher ist eine Veredelung des Umschlags mit einer Glanz- oder Mattfolie obligatorisch.

Produktbeispiele für Hardcover mit PUR-Klebebindung:

Hardcover mit Fadenheftung

Die Fadenheftung ist die haltbarste Bindungsart. Hierbei werden einzelne Blattlagen (in der Regel zu vier Blatt aus 16 aufeinanderfolgenden Buchseiten) mittig gefalzt, im Falz vernäht und mit den weiteren Lagen des Gesamtwerkes am Rücken verknotet und somit zu einem kompletten Buchblock zusammengefügt.
Da die Lagen mit je 4 Blättern (selten auch 8 Blatt) ausgeführt werden, sollte die Seitenzahl eines Buches mit Fadenheftung idealerweise ein Vielfaches von 16 sein; ist dies nicht möglich, weicht der Blattumfang der letzten Blattlage im Buch entsprechend ab und wird gegebenenfalls mit Leerseiten aufgefüllt.
Es können Blockstärken von 3 mm bis 80 mm verarbeitet werden.

Produktbeispiele für Hardcover mit Fadenheftung:

Softcover-Bindung

Die Softcover-Bindung ist der Klassiker unter den Klebe-Bindearten und wird auch als „Taschenbuchbindung“ bezeichnet. Bei der Softcover-Bindung wird für den Umschlag ein stärkerer, aber flexibler Karton verwendet. Der Buchblock wird zur besseren Haltbarkeit an der Bindekante angefräst und unter Druck mit heißem Leim in den Umschlag gepresst.

Die Bindung von Softcover-Büchern kann als Hotmelt-Klebebindung oder als hochwertigere PUR-Klebebebindung ausgeführt werden. Es können grundsätzlich Blockstärken von 2 mm bis 55 mm verarbeitet werden. Bücher mit Buchrückenstärken unter 4 mm erhalten eine 2-fach Rillung. Bei Büchern ab 4 mm Buchrückenstärke wird der Umschlag 4-fach gerillt.

Softcover mit Klebebindung
Bei Wahl dieser Bindeart werden Bücher mit Inhaltspapieren von bis zu 120g/qm standardmäßig mit der Hotmelt-Klebetechnik gebunden. Bücher mit Inhaltspapieren über 120g/qm werden mit der hochwertigeren PUR-Klebetechnik hergestellt.

Softcover mit PUR-Klebebindung
Bei Wahl dieser Bindeart legen Sie fest, dass Ihre Bücher unabhängig vom Flächengewicht Ihres gewählten Inhaltspapieres mit der hochwertigen PUR-Klebebindung gebunden werden. Für die PUR-Klebebindung wird ein Polyurethanklebstoff verwendet, der eine sehr gute dauerhafte Haltbarkeit auch bei Inhaltspapieren mit höheren Grammaturen garantiert.

Produktbeispiele für Softcover-Bindung:

Rückendrahtheftung

Bei unserer 2-fach-Rückendrahtheftung werden zusammengetragene Blattlagen entlang der Falzlinie (i.d.R. Heftmitte) mit 2 Klammern geheftet und anschließend gefalzt (sog. Lagenfalz). Mit dieser preiswerten und haltbaren Heftung für Drucksachen mit geringen Seitenumfängen können Blockstärken bis 4,5 mm (geschlossen) verarbeitet werden.
Ab einem gewissen Seitenumfang werden gefalzte Hefte mit einer SquareFold-Nachpressung bearbeitet, was dem Aufwölben der Hefte am Bund entgegenwirkt. Je nach Stärke der Nachpressung (materialabhängig) entsteht so die Rückenform ähnlich einer klebegebundenen Drucksache. Die 2-fach-Rückendrahtheftung mit Ringöse macht ein Abheften in einem DIN-Ordner möglich; die SquareFold-Nachpressung ist hier nicht möglich!

Produktbeispiele für Rückendrahtheftung:

Drahtkammbindung

Bei der Drahtkammbindung werden die vorgestanzten Buchblöcke in Drahtkämme eingehängt, die anschließend maschinell rund zugedrückt werden. Durch die spezielle Einhängemethode und einer ausreichend engen Pressung wird verhindert, dass sich die die Blätter im Normalgebrauch aus der Nahtlinie herauslösen.
Drahtkammbindungen eignen sich hervorragend für Arbeitsmaterialien in kleinen und mittleren Auflagen, welche OFFEN aufgeschlagen am Tisch liegen bleiben sollen. Die Blockstärke für Drahtkammbindungen wird im Kalkulator aus technischen und haltbarkeitsgründen auf 20 mm begrenzt.
Bei Wahl einer „Drahtkammbindung mit Abheftstreifen“ können Sie die Unterlagen in einen DIN-Ordner abheften. Beim Produkt „Seminarunterlagen“ sind bei der Ausführung eine Klarsichtfolie und ein Abschlusskarton bereits inbegriffen.
Kalender werden mit einer Drahtkammbindung und einem Aufhänger, zur Wandbefestigung gefertigt.

Produktbeispiele für Drahtkammbindung:

Spiralbindung

Bei der Spiralbindung handelt es sich um einen spiralförmigen Kunststoffdraht, der in den vorgestanzten Buchblock eingedreht wird und den Enden eingebogen (geschlossen) wird. Dadurch hat diese Bindelösung eine sogenannte „Steigung“, d.h. beim Aufschlagen versetzen sich die Buchhälften geringfügig zueinander entlang der Bindekante.
Durch den geschlossenen Kunstoffdraht und der Elastizität des Materials ist diese Bindeart strapazierfähiger als die Drahtkammbindung und wird deshalb insbesondere gerne für Schuldrucksachen, etwa Hausaufgabenplaner
etc. eingesetzt.
Die Spirale wird in neutralem transparentem Kunststoff angeboten. Die Spiraldurchmesser sind auf die gängigsten Buchblockstärken beschränkt. Es können Blockstärken bis 18 mm verarbeitet werden. Spiralbindungen eignen sich für Arbeitsmaterialien in kleinen und mittleren Auflagen, welche OFFEN aufgeschlagen am Tisch liegen bleiben sollen. Bei der Ausführung von „Seminarunterlagen“ sind eine Klarsichtfolie und ein Abschlusskarton bereits inbegriffen.

Produktbeispiele für Spiralbindung:

Das könnte Sie auch interessieren: