Was sind Lose Blattsammlungen?

von | 0 Kommentare

Eine Lose Blattsammlung bezeichnet ungebundene Einzelblätter die z. B. in Ordnern abgeheftet werden können.
Lose Blattwerke haben gegenüber gebundenen Büchern den Vorteil, dass einzelne Blätter ausgetauscht oder ergänzt werden können. In der Regel werden diese Unterlagen mit Abheftlochung versehen und können einfach in einem Ordner abgeheftet werden. Deshalb sind Lose Blattsammlungen insbesondere dort interessant, wo ein flexibler Tausch von Inhaltseiten erforderlich ist oder die Handhabung dieser Unterlagen besonders ergonomisch sein soll.


Hier ein paar Anwendungsbeispiele für den Druck von Losen Blattsammlungen:
Ordnerinhalte, Skripten, Anleitungen, Lose Blätter, Einzelblätter, Gesetzessammlungen, Vorschriftensammlungen, Gebrauchsanweisungen, Speisekarten, Produktblätter, Ersatzteil- oder Teile-Kataloge,  Preislisten, Schulungsunterlagen, Technische Dokumentationen …

Für die Fertigung von Losen Blattsammlungen bestehen keine technischen Zwänge, somit sind sie redaktionell leicht zu erstellen.
Loseblattsammlungen können kombiniert in Farbe und schwarz/weiß (SW) gedruckt werden. Dabei ist ein doppelseitiger wie auch ein einseitiger Druck möglich.
Die Formate für eine Lose Blattsammlung sind im Bereich von 105 bis 420 mm frei wählbar. (Einzige Einschränkung: Ein Maß darf 297 mm nicht überschreiten!) 

Auch bei der Papierauswahl gibt es keine produktspezifischen Einschränkungen - für die Losen Blattsammlungen kann die gesamte im Shop verfügbare Papierpalette angeboten werden! Das reicht von weißen und farbigen Papieren über Bilderdruckpapiere bis zu Werkdruckpapiere in unterschiedlichen Stärken. In Summe sind das fast 40 unterschiedliche Papiere.

UND SO FERTIGEN WIR IHRE LOSE BLATTSAMMLUNG

Datenprüfung und Musterdruck
Nach erfolgreicher Datenprüfung werden die Druckdaten für die entsprechende Druckmaschine aufbereitet und ein Muster erstellt. Dies wird entweder direkt von uns freigegeben oder vom Kunden, falls ein Musterdruck mitbestellt wurde. (Wir schicken dazu ein Musterdruck-Exemplar zur Druckfreigabe an unsere Kunden.)

Druck der Losen Blattsammlung
Sobald die Druckfreigabe vorliegt erfolgt der eigentliche Druck der Losen Blattsammlung. Die fertig gedruckten Blattlagen einer Ausfertigung nennt man Buchblöcke, diese werden auf Paletten gestapelt.
Im Bild zu sehen sind fertig gedruckte Druckbogen - druckfrisch aus der Maschine - hier Rohblöcke mit vier Nutzen, vor dem Beschnitt auf das Endformat.

Buchblöcke der Losen Blattsammlung auf das Endformat beschneiden
Die Buchblöcke (evtl. mehrere Nutzen auf einem Druckbogen) werden nach dem Druck geteilt und auf das gewünschte Endformat beschnitten. Man erhält so die beschnittenen Buchblöcke, die jetzt für die weitere Verarbeitung bereit sind.

Weiterverarbeitung der Losen Blattsammlung
Die Weiterverarbeitung bezeichnet die Produktionsphase, in der die fertig gedruckten Buchblöcke mit den gewünschten Weiterverarbeitungsoptionen versehen werden z. B. Lochen oder Klammern. 
Die häufigste Verarbeitungsart ist die 2- oder 4-fach Standard-Lochung. Lochabstand und Durchmesser können aber auch nach Ihren Angaben passend für spezielle Ordner- oder Ablagesysteme gefertigt werden.

Wenn gewünscht können wir Ihre Lose Blattsammlung auch 1-fach Klammern. Diese sogenannte Blockheftung ist bis zu einer Dicke von 7 mm möglich.

Außerdem kann Ihre Lose Blattsammlung unsortiert oder sortiert geliefert werden. 
Sortiert bedeutet, die Einzelblätter werden entsprechend der fortlaufenden Seiten-Reihenfolge zusammengetragen (z. B. Block eines kompletten Ordnerinhaltes von S. 1 bis S. 125). Getrennt werden die Ausgaben mit einem unbedruckten farbigen Abschlussblatt. Damit sind die einzelnen Exemplare für eine weitere Handhabung (z. B. Abheften in Ordner) optisch gut erkennbar.
Unsortiert würde bedeuten, die einzelnen Blätter werden nicht sortiert sondern als Blöcke entsprechen der bestellten Auflagenzahl nach der Seitenzahl getrennt und ausgeliefert (z. B. bei einer Auflage von 100 Exemplaren: Blöcke mit 100 x S.1, 100 x S.3 usw.).

Nach der Weiterverarbeitung kann Ihre Lose Blattsammlung, wenn gewünscht, noch banderoliert und/oder einzeln eingeschweißt werden:

Banderolieren der Losen Blattsammlung
Durch das Banderolieren werden die Blattlagen der Losen Blattsammlung gebündelt, so lassen sich die einzelnen Ausgaben schnell trennen und als Paket z. B. in Ordner abheften.

Einzeln einschweißen der Losen Blattsammlung
Zusätzlich können die Exemplare einzeln eingeschweißt werden. Durch das Einschweißen in Folie sind die einzelnen Exemplare zusätzlich vor Verunreinigung und Abnutzung geschützt. 

Lose Blattsammlungen verpacken
Damit die Exemplare wohlbehalten bei Ihnen ankommen, werden sie für den Versand sorgfältig verpackt. Dabei werden die Exemplare zuerst in einem Innenkarton ausreichend gepolstert und erhalten danach noch einen Umkarton – so ist Ihre Lose Blattsammlung für den Versand bestens geschützt!

Besondere Wünsche
Wir erfüllen auch gerne spezielle Wünsche. Zum Beispiel können nach Absprache mit Ihnen folgende Artikel oder Zusatzausstattung für Ihre Lose Blattsammlung hinzugebucht werden (Preise auf Anfrage):

  • zusätzliches Deck- bzw. Schutzblatt (in stärkerer Grammatur und nach Wunsch mit Matt- oder Glanzfolie)
  • Eckenrundung für die Lose Blattsammlung
  • Ordner-Konfektionierung komplett (Ordner, Registerblätter, Inhaltsseiten)
  • Registerblätter (mit oder ohne Tabenstanzung)
  • Beschaffung kundespezifischer Ordner

Sprechen Sie uns an!

Ihr Team KDD DRUCKTERMINAL