Mein Praktikum bei KDD DRUCKTERMINAL

von | 0 Kommentare

Hier ein kleiner Bericht von Wanda, unserer Schülerpraktikantin, die vom 23.03. bis 27.03.2015 ihr Praktikum bei uns absolvierte:

Mein Praktikum bei KDD DRUCKTERMINAL!
Mein Name ist Wanda und ich mache für eine Woche ein Schülerpraktikum in der Druckerei KDD DRUCKTERMINAL.

In dieser Woche wurde mir die Firma gezeigt und ich habe einen ersten Eindruck von der Berufswelt erhalten. Mir wurden der Reihe nach alle Bereiche gezeigt und erklärt.

Als erstes bekommt das Unternehmen Aufträge, entweder per E-mail, im Online-Shop oder sie werden persönlich in Auftrag gegeben. Sie werden von den beiden Chefs oder der Buchhaltung entgegen genommen. Oft werden diese Aufträge nochmals am Telefon korrigiert.

Sobald der Auftrag angenommen wurde, gibt man ihn in die Druckvorstufe, in der man prüft, ob das Buch druckfertig ist. Dort hat man mir erklärt auf was man achten muss, wie zum Beispiel, dass die Seitenränder passen, die Fasern des Blattes richtig verlaufen müssen oder dass die gesamte Datei in PDF ist.

Der Kunde kann das alles am Anfang einstellen, er kann auch einstellen wie das Buch gebunden werden soll oder ob es ein Softcover oder ein Hardcover haben soll. Doch es kann auch sein, dass der Kunde mal etwas vergessen hat oder einen Fehler macht, dann müsste man das in der Vorstufe korrigieren, damit es dann druckfertig ist.

Wenn nach der Korrektur alles zufriedenstellend ist, kann der Auftrag in den Druckbereich weitergegeben werden. Dort wurde mir der Laserdrucker gezeigt. Dieser arbeitet nur mit vier Farben Magenta, Gelb, Schwarz und Cyan, da aus diesen vier Farben sehr viele andere Farben gemischt werden können. Man misst mit einem speziellen Gerät die Farben, sodass am Ende die gewünschte Farbe erzielt wird.

Nachdem die nach Wunsch des Auftraggebers gefertigten Bücher gedruckt wurden, kommen sie in die Weiterverarbeitung.

Dort habe ich gesehen, dass zuerst die Seiten zugeschnitten werden, da man beim Drucken meistens DIN A3 Papier benutzt und man mehrere Seiten auf ein Blatt drucken kann.

Danach werden die Umschläge je nach Wunsch mit einer Glanzfolie oder mit einer matten Folie beklebt.

Nachdem alle Seiten zugeschnitten sind und der Umschlag fertig ist, kann das Buch gebunden werden. Man kann aussuchen, ob das Buch eine Klebebindung oder eine Fadenheftung haben soll. Dies wird dann in der jeweiligen Maschine gemacht.

Sobald alles versandfertig ist kann es dem Kunden zugeschickt werden.

 

Mir hat die Zeit im Praktikum viel Spaß gemacht, da ich viel Neues und Spannendes lernen konnte.

 

Wanda

Wir danken Wanda für die nette Zeit und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft und natürlich viel Erfolg in Schule und Beruf!

Das ganze Team vom KDD DRUCKTERMINAL